Kostenloser Versand 1 
Lieferung per DHL und DPD 
Lieferzeit 1-3 Werktage  
30 Tage Rückgaberecht 
Kostenloser Rückversand 2 
Kundenservice per Livechat 

Elif im Großstadtfieber: I love London! Ein Bericht über das Auslandspraktikum bei VIVOBAREFOOT UK

4. November 2016


Ende August war es soweit: Mein zweimonatiges Auslandspraktikum bei VIVOBAREFOOT UK, im Headquarter in London, stand bevor. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase an eine der größten europäischen Metropolen konnte ich mich direkt in das neue Arbeitsleben stürzen. Ich wurde in das E-Commerce- und Marketing-Team eingeteilt und durfte zusätzlich einmal die Woche im Store in Covent Garden aushelfen. Für mich war es spannend, mit so vielen internationalen Kunden aus den unterschiedlichsten Kulturen zu arbeiten und in diesem Zusammenhang die verschiedensten Kundenwünsche mitzuerleben. Ab und an kam auch ein deutscher Kunde vorbei und brachte so etwas Heimatluft mit in den Laden.

An meinen Tagen im Headoffice habe ich viele neue Sachen gelernt. Auch mit dem Zeitpunkt meines Aufenthaltes hatte ich großes Glück, denn die Internetseite von VIVOBAREFOOT UK hatte kurz vor meiner Ankunft einen Relaunch und die neue Herbst/Winter-Kollektion kam gerade online. So konnte ich auch hier einige Einblicke in die Arbeitsweise erhalten. Gleichzeitig bedeutete dies allerdings für mich: Es gab viel zu tun!

VIVOBAREFOOT Concept Store Covent Garten

Meine Aufgaben

Zu meinen täglichen Aufgaben gehörte daher das Aktivieren der neuen Produkte mit den entsprechenden Preisen und Kategorisierungen. Außerdem habe ich gelernt, wie man einen Blogartikel auf der Seite erstellt. Ich durfte dabei helfen, die Social Media Kanäle zu gestalten und habe auch die Soul of Africa Kampagne unterstützt. Neben diesen täglichen Aufgaben sind immer wieder größere Projekte wie eine Präsentation über E-Commerce in unterschiedlichen europäischen Ländern angefallen.

In meiner zweiten Arbeitswoche fand ein Sales & Marketing Meeting zu Hause bei dem Gründer und Geschäftsführer von VIVOBAREFOOT, Galahad Clark, statt. An diesem Tag habe ich interessante Einblicke in die Zukunft unserer Schuhmarke und der Produkte bekommen. Ich kann nur so viel verraten: Das Warten wird sich lohnen!

Place to be in der Mittagspause: Neals Yard in Covent Garden

Sightseeing

Da ich bereits zuvor in London war, wollte ich diesmal abgesehen von den Klassikern die anderen schönen Orte in und um London entdecken. Der Stadtteil Camden gefiel mir am besten, da es dort abgesehen von dem berühmten Camden Market noch viele tolle Geschäfte zu entdecken gibt. Außerdem waren ein Tagesausflug nach Brighton und Oxford von Anfang an fest geplante Ziele. Brighton fand ich besonders schön, weil es am Meer liegt und es herrlich war, dem Großstadtgetümmel für einen Tag zu entfliehen. Glücklicherweise hat das Wetter super mitgespielt, so dass ich die Stadt in vollen Zügen genießen konnte. Wohlbemerkt hatte ich in zwei Monaten Aufenthalt in London insgesamt nur vier Tage Regen – so viel zum Thema, es würde hier immer regnen! Dagegen wirklich typisch britisch: Die ‘Tea Time’ durfte auch im Office Alltag nicht fehlen, so gab es stets frisch aufgegossenen Schwarztee – natürlich nur mit Milch!

Fazit

Insgesamt war das Praktikum also eine super Chance, nicht nur um sprachlich Fortschritte zu machen sondern auch um einen Einblick in die britische Arbeitswelt zu bekommen und auch neue Erfahrungen in unterschiedlichen Abteilungen zu sammeln. Ich hatte zwei schöne Monate in England und bin sehr froh, diese Gelegenheit genutzt zu haben.


Zurück zur Magazinseite

Diese Blogposts könnten dich auch interessieren


Lässig, barfuß, vegan – entdecke den Sharpei!

Der Sharpei bringt dich gemütlich, lässig und vor allem warm durch den Herbst und Winter. Der brandneue vegane Boot besteht aus Eco Su ...

mehr lesen

Made to Feel von Caleb Femi

Caleb Femi ist britischer Dichter und Regisseur. Er war aufgeführt in der Dazed 100 Liste der nächsten Generation von Personen, die Jugendku ...

mehr lesen

Experiment Teil 3 - Barfußschuhe in der Schwangerschaft: Julia berichtet über die Jing Jings im Alltag

Mitte Februar haben wir euch unser Schwangerschaftsexperiment vorgestellt. Bald-Mama Julia, 29, hat für uns die Ballerinas Jing Jing getestet und be ...

mehr lesen

Eine Straße (fast) nur für Schuhe: Der VIVOBAREFOOT Concept Store Düsseldorf

Deutschlandweit gibt es inzwischen 13 VIVOBAREFOOT Concept Stores und Concept Corners. Höchste Zeit für ...

mehr lesen
Kontaktiere uns